Januar 20, 2012

Videos auf Internetseiten spielen eine immer größer werdende Rolle auf Internetseiten. Die Vorteile dabei liegen auf der Hand.

  • Die Zuseher müssen nicht selbst lesen, sondern können ganz passiv „ZUHÖREN“ und „ZUSEHEN
  • Mittels Videobotschaft kann in kurzer Zeit viel mehr an INFORMATIONEN weiter gegeben werden.
  • Die Zuseher lernen einen Menschen (Moderator oder Sprecher) persönlich kennen, was das VERTRAUEN erheblich steigert.
  • Wenn es um Produkte geht, so kann der Interessent eine Vorführung erhalten, wie wenn er das Produkt vor sich hätte. Man kann viele Informationen über das Produkt weitergeben. Fast niemand würde diese Menge an Informationen DURCHLESEN. Somit gewinnt der Interessent SICHERHEIT.

Welches Equipment benötige ich?
Was Sie immer brauchen, ist natürliche eine digitale VIDEOKAMERA. Es gibt auf dem Markt eine Vielzahl an Videokameras. Für eine gute Bildqualität sorgt eine HD-Kamera, die durch eine höhere Auflösung für ein besseres Bild sorgt. Die Kamera sollte eine SD-Card aufnehmen können, damit Sie nicht nur auf den (meist nicht großen) internen Speicher der Kamera angewiesen sind. Wichtig ist auch ein externer Mikrofon-Anschluss, egal ob Sie in einem Studio oder im Freien aufnehmen wollen. Um eine vernünftige Tonqualität zu haben und nicht schreien zu müssen, muss ein Richtmikrofon oder besser ein Kravatten- bzw. Ansteck-Mikrofon verwendet werden. Denken Sie auch immer daran, dass der Ton (das Hörbare) neben dem Video (das Sichtbare) MINDESTENS gleich wichtig ist. Empfehlenswerte Produkte sind das Vivanco EM 35 Elektret-Kravatten-Mikrofon und das Audio Technica Lavaliermikrofon ATR3350.

Wenn Sie die Videokamera auch auf Reisen mitnehmen und unterwegs Videos drehen wollen, so sind die sog. POCKETKAMERAS zu empfehlen. Sie sind nicht nur handlicher sondern auch günstiger, wobei die Qualität für viele Situationen ausreichend ist. Zusammen mit einem Stativ (wenn Sie sich selbst auch aufnehmen wollen) und dem Kravatten-Mikrofon, können Sie überall Videos erstellen.
Achten Sie aber auch auf die oben genannten Punkte (HD-Qualität, SD-Slot, Anschlussbuchse für externes Mikrofon). Die externe Mikrofonbuchse ist bei Pocketkameras und anderen günstigeren Modellen meist nicht vorhanden. Die meisten Internet-Marketer empfehlen den Kodak Zi8 Pocket-Camcorder, der um ca. € 130.- zu haben ist, und allen oben erwähnten Kriterien entspricht.

Eigenes Studio – Filmen in Räumen
Wenn Sie nun auch Innenaufnahmen machen wollen, so benötigen zu den oben genannten Dingen weitere Equipments. Beispielsweise ist die Beleuchtung ein wesentlicher Faktor. Natürlich können Sie auch hier im Fotofachhandel spezielle Tageslicht-Leuchten mit Abschirmklappen usw. kaufen.
Die billigste Variante sind einfache Baumarkt-Halogenstrahler, wo Sie eine Diffusor-Folie oder Diffusor-Schirme davor anbringen.  Da diese aber sehr heiß werden und bereits Brände ausgelöst haben, empfehle ich diese Art von Strahler NICHT.
Besser sind hier die sogenannten SOFTBOXEN. Diese können sogar mit Energiesparlampen betrieben werden. Sie geben ein schönes diffuses Licht und werden vor allem nicht so heiß. Ab ca. € 50.- Euro, gibt es bereits vernünftige Softboxen.  Geben Sie bei ebay oder amazon einfach „Softbox“ ein, und Sie wissen was ich meine.
Wenn Sie nun noch verschiedenste Hintergründe einbauen wollen, benötigen Sie noch eine „grüne Wand“, sprich einen GREENSCREEN. Diese grüne Folie hängen Sie als Hintergrund auf, vor dem Sie beispielsweise stehen. Dieser grüne Hintergrund kann dann mit einer vernünftigen Videoschnitt-Software (z.B. Sony Vegas Movie Studio) mit jedem beliebigen Hintergrund ersetzt werden (sog. Chromakeying). Wie dies genau gemacht wird, zeigt Ihnen die Bedienungsanleitung oder Hilfevideos des Programm-Herstellers.
Übrigens: Die Software ist eine Sache des Geschmack, der Vorkenntnisse und des Geldbeutels. Produkte gibt es von MAGIX, SONY, ADOBE, PINNACLE, CORE.

Am besten, Sie besuchen die Internetseiten der Hersteller und schauen sich den Funktionsumfang an. Bedenken Sie aber, dass teurer und mehr Funktionen auch mit mehr Einarbeitszeit verbunden ist.

Alfons Burtscher

Teilen macht Freude

Über den Autor 

Alfons Burtscher

Seit vielen Jahren ist Alfons Burtscher als Unternehmensberater und Coach in kleinen und mittleren Firmen unterwegs; seit 2009 als selbständiger Unternehmer. Er befasst sich parallel dazu seit Jahren mit Möglichkeiten für Menschen, ihr Einkommen zu verbessern. Aber auch das Thema "Internet und dessen Möglichkeiten für den Einzelnen" fasziniert ihn. Sein Motto: Es gibt so vieles zu entdecken, das auch anderen Menschen nützen kann - drum lerne und gib es weiter!

Hinterlasse gerne hier unten deinen konstruktiven Kommentar:

Markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

39 + = 45

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}